Denn in erster Linie wollen wir helfen – und zwar da, wo Sie unsere Unterstützung am meisten benötigen. Allerdings reicht dafür kein Monolog. Und weil wir nicht immer alles im Auge haben können, überlassen wir auf dieser Seite Ihnen das Feld.

Hier beantworten wir häufig gestellte Fragen rund um das Thema DryNites®, über das nächtliche Einnässen und den Themenbereich Windeln und Pyjama Pants.

Ihnen liegt selbst eine Frage auf dem Herzen? Dann wenden Sie sich direkt an uns! Über unsere Kontaktseite gelangen Sie direkt zu unserem Expertenteam, das Ihnen mit Rat und Tat zur Seite steht.

Allgemein

Enuresis ist der wissenschaftliche Begriff für das Bettnässen bei Kindern, die älter als 5 Jahre sind und sich mindestens zwei Nächte pro Monat einnässen. Ein großer Teil der Gleichaltrigen ist zu diesem Zeitpunkt psychisch und körperlich in der Lage, die Blase zu kontrollieren.

Eine Enuresis tritt in zwei Varianten auf:
Die primäre Form betrifft besonders Kleinkinder, aber auch Ältere. Sie waren nachts noch nie oder nicht länger als sechs Monate trocken.
Bei der sekundären Enuresis fangen Kinder oder Jugendliche von neuem an, nachts das Bett zu nässen. Grund dafür ist eine emotionale oder psychische Belastung.

Experten raten heutzutage davon ab, schlafende Kinder während der Nacht zu wecken, um auf Toilette zu gehen. Ein erholsamer und ungestörter Schlaf ist für Kleinkinder sehr wichtig. Gleichzeitig ist die Methode äußerst umstritten und gibt keine Garantie für ein trockenes Bett am Morgen. Sie trägt nicht dazu bei, dass Kinder die Kontrolle über ihre Blase schneller erlernen.

In der heutigen Zeit ist es schwer, den Überblick über alle Ratschläge und Meinungen zu behalten. Darum erledigen wir das für Sie. Auf unserer Website finden Sie zahlreiche hilfreiche Tipps und Tricks rund um das Thema Bettnässen.

Dies ist eine gern gestellte Frage und gleichzeitig ein weit verbreiteter Irrtum. Laut einiger Theorien werden Kinder schneller trocken, wenn sie das eigene Bettnässen spüren. Für diese Behauptung existieren allerdings keinerlei Studien oder Beweise.

Die DryNites® Pyjama Pants verhindern die nächtlichen Unfälle nicht - Sie schenken Ihrem Kind eine trockene Nacht. Gleichzeitig bringen sie Zuversicht. Ohne dabei das Einnässen in der Nacht zu verschlimmern.

Ja, die Gene haben einen Einfluss darauf, ob und wie lange ein Kind nachts einnässt. Sie legen fest, zu welchem Zeitpunkt betroffene Kinder trocken werden. Aus diesem Grund tritt das Bettnässen in der Nacht in einigen Familien öfter auf als in anderen.

Das gilt jedoch nur für die primäre Form der Enuresis. Bei der sekundären Variante ist die Ursache in vielen Fällen psychischer oder emotionaler Stress.

Ja, eine Harnwegsinfektion kann für das Bettnässen verantwortlich sein. Anfällig sind vor allem Babys und Kleinkinder.
Hier sehen Sie weitere Anzeichen, die auf eine Harnwegsinfektion hindeuten:

  • Wasserlassen ist nur unter Schmerzen möglich
  • Unwohlsein, Gefühl von Krankheit
  • Blut im Urin
  • In ernsten Fällen Fieber und Schüttelfrost

Zeigt Ihr Kind eines oder mehrere dieser Symptome, empfiehlt sich der Besuch bei einem Arzt.
Bleibt die Krankheit hingegen unbehandelt, stellen aufsteigende Keime eine Gefahr für die Niere dar. Was bei einem Arztbesuch genau auf Sie zukommt und wie Sie sich darauf vorbereiten können, erfahren Sie in unserem Blog.

Die DryNites® Produkte sind sowohl online als auch offline an vielen Stellen erhältlich. Entdecken Sie alle Verkaufsstellen in unserem Händlerverzeichnis !

Die DryNites® Pyjama-Pants gibt es in drei verschiedenen Größen:

Alter

Gewicht

3-5 Jahre

16-23kg

4-7 Jahre

17-30kg

8-15 Jahre

27-57kg

Damit Sie auf der sicheren Seite stehen, vermerken wir auf jeder DryNites® Packung das passende Alter und Gewicht. So sehen Sie schnell, welche Größe sich für Ihr Kind am besten eignet.

Ohne Zweifel lassen sich Gewicht und Größe eines Menschen nicht leichtfertig in einer Tabelle vereinen. Es ist ganz normal, die optimale Passform nicht direkt zu finden. Wenden Sie sich also gerne an uns!

Gerne schicken wir Ihnen vorab ein kostenloses Probeexemplar, sodass sie bequem und vor Ort die richtige Passform bestimmen können.

An diesen Anzeichen merken Sie, dass eine Windel oder Ihre Pyjama Pants nicht die richtige Passform aufweisen:

  • Ihr Kind fühlt sich in der Windel nicht mehr richtig wohl
  • Sie finden Rötungen der Haut im Bauch- und Oberschenkelbereich
  • Die Windel hält nicht mehr dicht
  • Die Windel lässt sich am Bauch kaum schließen und spannt
  • Es passen keine zwei Finger zwischen Windel und Bauch

Erhalten Sie hier alle Informationen über unserer DryNites® Pyjama-Pants und ihre Passformen und finden Sie so die richtige Größe für Ihren Liebling!

Klassische Windeln bestehen aus einem saugfähigen und weichen Material. Sie unterstützen Säuglinge und Kleinkinder, die noch nicht das Töpfchen oder die Toilette benutzen.

Windelhosen, auch Pull-Ups genannt, funktionieren auf ähnliche Weise. Allerdings haben sie keine Klebestreifen oder Klettverschlüsse an der Seite. Kleinkinder können sie so problemlos an- und ausziehen – genau wie normale Unterwäsche.

Stoff- oder Mehrwegwindeln sind in unterschiedlichen Formen erhältlich. In den meisten Fällen bestehen sie aus einer äußeren Windel sowie saugstarken Einlagen für die Innenseite. Die lassen sich entfernen und waschen. Anders als normale Windeln eignen sie sich darum für die mehrfache Nutzung.

Unsere DryNites® Pyjama-Pants eignen sich für Kinder und Jugendliche, die während der Nacht das Bett nässen. Die moderne und auf das Geschlecht abgestimmte Gestaltung macht sie zur perfekten Wahl für Jungen und Mädchen. Die Pyjama Pants lassen sich bequem und einfach an- und wieder ausziehen, genau wie richtige Unterwäsche. Kleinkindern vermitteln sie damit ein Gefühl der Selbstständigkeit, während ältere Kinder vor allem das diskrete Design zu schätzen wissen. Unsere Windelhosen sind extrem saugfähig, ohne dabei unnötig Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen. Alle weiteren Informationen rund um die DryNites® Pyjama Pants finden Sie hier.

Es herrscht viel Unklarheit, wenn es um das richtige Entsorgen von gebrauchten Windeln geht. Zunächst ist es wichtig, welche Art von Windel Sie verwenden:

Einweg- oder Wegwerfwindeln gehören in den Hausmüll. Von dort wandern sie gemeinsam mit anderen Abfällen in eine Anlage zur Verbrennung, die den Müll angemessen vernichtet.

Die DryNites® Pyjama-Pants entsorgen Sie ebenfalls im Hausmüll.

Unsere Nachthöschen helfen Ihnen mit Bettnässen umzugehen
- Erfahren Sie hier mehr

alt
Cookie-Einstellungen